Union und SPD haben am 16. November 2007 gegen die Stimmen aller anderen Fraktionen des Bundestages eine schrittweise Erhöhung der einkommensteuerpflichtigen Abgeordnetenentschädigung zum 1. Januar 2008 auf 7.339 Euro (um 4,7 Prozent, 330 Euro) und zum 1. Januar 2009 auf 7.668 Euro (um 4,48 Prozent, 329 Euro) beschlossen.

DIE LINKE belässt es nicht bei ihrem Nein zur Diätenerhöhung. Alle Mitglieder der Fraktion spenden die Nettosumme ihrer Diätenerhöhung seit Januar 2008.

Heike Hänsel spendet in der Regel monatlich mindestens 300 Euro, das ist die Brutto-Diätenerhöhung. Die Spenden gingen bisher an:

Initiativen, die auch gerne Spenden erhalten möchten, können sich gerne im Wahlkreisbüro bewerben.


Sonderspenden: