Das Kandidatinnen-Duo Katja Kipping und Katharina Schwabedissen erfüllt die Erwartungen der Tübinger Delegierten nicht. Sie sprechen sich, nachdem Oskar Lafontaine hingeschmissen hat, im Einklang mit dem Landesverband einhellig für Sahra Wagenknecht als einen Teil des Spitzenduos aus. Dietmar Bartsch dagegen wollen sie in dieser Funktion nicht sehen. „Es kann nicht sein, dass wir uns wegen einer Clique zerlegen“, so Hänsel. Er und seine Anhänger stehen aus Sicht der Tübinger für eine Politik, der es nur um die Mehrheitsbeschaffung für Regierungsbeteiligungen geht.

Quelle:
http://www.tagblatt.de/Home/nachrichten/tuebingen_artikel,-Parteitags-Delegierte-kritisieren-Frontenkrieg-_arid,174275.html

Advertisements