Eine Delegation der Gesellschaft Kultur des Friedens, mit dem Liedermacher Konstantin Wecker, der Bundestagsabgeordneten Heike Hänsel und dem Vorsitzenden der Gesellschaft Kultur des Friedens, Henning Zierock, wird am 1.Mai 2012 an verschiedenen Kundgebungen und Kulturveranstaltungen in Athen politisch und künstlerisch mitwirken.

Damit soll eine Solidaritätsbrücke zu der unter der Finanzkrise besonders leidenden griechischen Bevölkerung geschlagen werden. Die Delegation will damit auch ihren Protest gegen das derzeitige Spardiktat der EU zum Ausdruck bringen. Gegen ein Europa der Banken, für ein Europa der Menschen.

1. Mai:
10 Uhr, Kotzia Square, zentrale Kundgebung der Gewerkschaften GESEE-ADEDY-EKA 13.30 Uhr, Kaisariani, Skopeytirio Mahnmal der Opfer des deutschen Faschismus, mit Liedern aus der Mauthausen-Kantate in griechisch und deutsch
18 Uhr Treffen mit dem Komponisten Mikis Theodorakis in seinem Athener Wohnsitz

2. Mai:
10.30 Uhr, Ethniki Asfalistiki , Treffen mit mehreren hundert Arbeiter/innen, die von der Krise betroffen sind. Mit dem ehem.
Finanzminister Ioannis Dragasakis und Demetris Stratoulis, Vizepräsident von GSEE

Weitere Treffen sind vorgesehen, z.B. mit Stadtteilkomitees in Athen und sozialen Bewegungen etc.
Journalisten sind eingeladen, die Delegation bei den verschiedenen Programmpunkten in Athen zu begleiten.

TeilnehmerInnen:

Konstantin Wecker besucht erstmals Griechenland und trifft den
86jährigen Komponisten Mikis Theodorakis, dessen Mauthausen-Kantate er
gemeinsam mit Maria Farantouri interpretiert hat. Wecker hat in seinen
Konzerten bereits eigene Lieder der griechischen Bevölkerung gewidmet.

Heike Hänsel, MdB, hat sich in einer persönlichen Erklärung im Bundestag
solidarisch mit der griechischen Bevölkerung erklärt „Wir sind alle
Griechen“ , die mehrfach im griechischen Fernsehen gesendet wurde.

Henning Zierock, Leiter des Theodorakis-Chores , hat zusammen mit
Theodorakis 1988 die internationale Gesellschaft Kultur des Friedens
gegründet, die weltweite Friedensprojekte initiiert und 2003 mit
Konstantin Wecker eine Delegationsreise vor dem Krieg in den Irak
organisiert hat

Advertisements