Zum Internationalen Tag des Flüchtlings erklärt Heike Hänsel, entwicklungspolitische Sprecherin der Fraktion Die Linke:

„Das herrschende Weltwirtschaftssystem produziert täglich neue Flüchtlinge. Mehr als 43 Millionen Menschen sind weltweit auf der Flucht, die Mehrzahl davon auf den afrikanischen und asiatischen Kontinenten. Die aggressive neoliberale Handelspolitik der Industriestaaten, wie USA und EU, zerstören die Lebensgrundlagen von Millionen Menschen in den Ländern des Südens.

Viele Menschen fliehen zudem vor Kriegen wie z.B. in Afghanistan, Irak und Libyen und zahlreichen Bürgerkriegen. Diese Politik muss verändert werden, damit weniger Menschen gezwungen sind, ihr Land zu verlassen“.

Advertisements