22.01.2011

Die entwicklungspolitische Sprecherin der Linkspartei, Heike Hänsel, warf Niebel vor, die Lage am Hindukusch weiter zu beschönigen. »Mittlerweile sind über 120000 NATO-Soldaten in Afghanistan, und die Sicherheitslage ist schlechter denn je«, sagte Hänsel. Die Zahl der getöteten Zivilisten erhöhe sich dadurch, daß sich die Internationale Sicherheitsunterstützungstruppe für Afghanistan (ISAF) militärisch in der Defensive befinde und immer schwerere Waffen einsetze. Die beste Entwicklungspolitik sei aber aktive Friedenspolitik. Zudem erinnerte die Linke-Politikerin daran, daß die deutsche Bevölkerung den Kriegseinsatz zu rund 70 Prozent ablehnt. Der Unionspolitiker Holger Haibach unterstellte Hänsel daraufhin »Schwarzmalerei« und eine »ideologische Brille«.

Quelle:
http://www.jungewelt.de/2011/01-22/083.php

Advertisements