In der Demokratischen Republik Kongo (RDC) fanden bislang fünf GSVP-Missionen statt, zwei davon EUPOL RDC und EUSEC RDC sollen im September 2009 verlängert werden. Beide Missionen zielen darauf ab, den kongolesischen „Sicherheitssektor“ zu reformieren und werden von zahlreichen bilateralen Maßnahmen flankiert. Hiervon profitieren insbesondere die Regierung, Polizei und die Armee, die sich schwerer Menschenrechtsverletzungen schuldig gemacht haben.

Anfrage: Die europäische Rolle bei der Reform des Sicherheitssektors der Demokratischen Republik Kongo (PDF)

Antwort: Die europäische Rolle bei der Reform des Sicherheitssektors der Demokratischen Republik Kongo (PDF)

Advertisements