Die Tübinger Bundestagsabgeordnete Heike Hänsel und der Kreisverband DIE LINKE Tübingen rufen zur Teilnahme an der landesweiten Aktion gegen Stuttgart 21 am Samstag, 10. Juli 2010 auf.

Heike Hänsel MdB erklärt: „Gerade angesichts der Finanznot der Kommunen ist dieses milliardenschwere Großprojekt unverantwortlich! Stuttgart 21 verbessert den Bahnverkehr nicht – im Gegenteil: die Milliarden die Bahnchef Grube vergräbt fehlen beim dringend notwendigen Ausbau von Bahnstrecken wie der Elektrifizierung von Hohenzollern-, Gäu- und Ammertalbahn.“

DIE LINKE Baden-Württemberg beteiligt sich an der Protestveranstaltung. Der Parteivorsitzende Klaus Ernst wird auf der Veranstaltung sprechen.

Treffpunkt ist 12:40 Uhr in der Bahnhofshalle zur gemeinsamen Fahrt mit Baden-Württemberg-Tickets. Die Abfahrt des Zuges ist um 12:57 Uhr auf Gleis 3.

Advertisements