02.03.2010

Die entwicklungpolitische Sprecherin der Linken, Heike Hänsel pflichtet ihm bei: „Die Friedrich-Naumann-Stiftung behauptet, dass es kein Putsch gewesen sei und man jetzt wieder zur Normalität zurückkehren sollte.“ Am meisten ärgert Hänsel, dass die Stiftung im vergangenen Jahr in den Räumen des Bundestages eine Informationsveranstaltung über Honduras abgehalten hat. „Dazu hat sie Personen eingeladen, die den Putsch politisch unterstützt haben“, lautet ihr Vorwurf. Die Friedrich-Naumann-Stiftung verwies auf Nachfrage lediglich auf ihre Publikationen zu Honduras im Internet.

Quelle:
http://www.dw-world.de/dw/article/0,,5311776,00.html

Advertisements