27.02.2010

Man habe „den Opfern eine Stimme geben“ wollen, begründete Heike Hänsel die anschließende Aktion. Die Linke habe schon mehrfach eine Gedenkveranstaltung gefordert. Mit dem Saalverweis habe die Fraktion nicht gerechnet. „Es ist eine Frage der Verhältnismäßigkeit. Es war ein stilles Gedenken, es gab keinen Krawall. Dass der Bundestagspräsident so harsch reagiert hat, halte ich für völlig überzogen.“

Quelle:
http://www.tagblatt.de/Home/nachrichten/tuebingen_artikel,-Bundestagspraesident-beharrt-auf-Regeln-_arid,93532.html

Advertisements