25.01.2010

„Die gesundheitliche Abwägung muss im Vordergrund stehen“, findet die Abgeordnete Heike Hänsel. Sie hätte sich aber gewünscht, dass Lafontaine bis zur Verabschiedung eines neuen Parteiprogramms im Amt geblieben wäre, sagte sie am Samstag am Rand des Landesparteitags der Linken in Stuttgart.

„Sie hat das Klischeedenken durchbrochen und vielen von uns aus der Seele gesprochen“, fand auch Hänsel. Lafontaines Rückzug sei „ein großer Verlust“ gerade in der Bundestagsfraktion: „Er konnte wie kein anderer Themen zuspitzen und hat uns ein starkes Profil gegeben.“ Die Linke habe „eine Verantwortung für eine andere, gerechtere Politik, damit Menschen weltweit nicht mehr in Armut leben müssen“, erklärte Hänsel am Mikrophon.

Quelle:
www.tagblatt.de

Advertisements