17.09.2009

„Wir sind die einzige Partei, die sich ganz klar zu Steuererhöhungen bekennt“, sagt die 43-jährige Heike Hänsel (Linke) – etwa in Form einer Millionärs-Steuer von fünf Prozent.

Hänsel geht richtig in die Vollen: „Ungerechtigkeit ist nicht vom Himmel gefallen“, sagt die Linken-Politikerin mit Blick auf Schwarz-Rot wie auch Rot-Grün: Es gebe eine wachsende Armut, zugleich besäßen zehn Prozent der Bevölkerung 70 Prozent des Vermögens.

Dieter Röll, ehrenamtlicher Mitarbeiter beim Tübinger Asylzentrum, will von Hänsel wissen, was sie von den derzeitigen Abschiebungen von ethnischen Minderheiten ins Kosovo halte. Heimspiel für die Linke, die gegen Abschiebungen ist. Mehr noch: „Alle Flüchtlinge, die länger als fünf Jahre in Deutschland sind, sollen hier bleiben dürfen.“

„Es gibt die Rente mit 60 und in Tübingen treffen sich viele fröhliche Rentnerinnen“, ist Teil von Hänsels Utopie.

Quelle:
tagblatt.de

Advertisements