06.08.2009

Für die entwicklungspolitische Sprecherin der Fraktion Die Linke, Heike Hänsel, ist der gesamte Vorgang ein Skandal. Bei den Referenten aus Honduras handele es sich ausschließlich um Personen, die eindeutig Position für die Putschisten beziehen. Sie fordert die FDP-Fraktion auf, zu den Vorgängen Stellung zu beziehen. Hänsel weiter: „Es ist äußerst ungewöhnlich und fragwürdig, dass eine solche Veranstaltung in den Räumen des Bundestages stattfindet. Der Außenseiterposition der Friedrich-Naumann-Stiftung, in Honduras habe gar kein Militärputsch stattgefunden, wird so ein offizieller Anstrich gegeben.“

Quelle:
http://www.amerika21.de/nachrichten/inhalt/2009/aug/fdp_293847_bt/

Advertisements