Pressemitteilung – 15.6.09

Die baden-württembergischen Bundestagsabgeordneten der LINKEN, Karin Binder, Heike Hänsel und Ulrich Maurer unterstützen den Bundesweiten Bildungsstreik. Vom 15. bis zum 19. Juni wollen bundesweit Schülerinnen und Schüler, Studierende und Auszubildende streiken und am Mittwoch, 17. Juni in über hundert Städten auf die Straße gehen. In Baden-Württemberg werden in Stuttgart, Heidelberg, Mannheim, Karsruhe, Freiburg, Konstanz, Tübingen und weiteren Orten Demonstrationen stattfinden. Wir unterstützen den Bildungsstreik und wollen dazu beitragen, dass noch mehr Druck für soziale und zukunftsfeste Bildungsreformen aufgebaut wird.

Das deutsche Bildungssystem ist bereits seit Jahren chronisch unterfinanziert und strukturell in der Reformblockade. In den Schulen sorgt das Turbo-Abitur für ungesunden Leistungsstress, die Studiengebühren halten Kinder aus einkommensschwachen Familien vom Studium ab und die Ausbildungsmisere erlebt in jedem Ausbildungsjahr wieder ihre Fortsetzung. Es wird Zeit, dass sich endlich etwas bewegt.

Fehlende Ausbildungsplätze, ein repressives Notensystem, unsoziales Aussortieren von Schülerinnen und Schülern auf unterschiedliche Schulformen, veraltete und teure Lernmaterialien, Leistungsdruck, Studiengebühren und überfüllte Hörsäle an den Hochschulen – das sind nur einige wenige Missstände, die in unserem Bildungssystem dringend beseitigt werden müssen, damit das Recht auf Bildung endlich für alle gleichermaßen gilt.

Doch außer vielen Sonntagsreden über die vermeintliche Priorität der Bildung passiert wenig. Dies ist besonders skandalös, da Bund und Länder innerhalb weniger Tage ein Rettungspaket für die Banken mit einem Umfang von fast 500 Milliarden Euro beschließen konnten, zugleich Deutschland aber bei den öffentlichen Bildungsausgaben seit Jahren deutlich dem europäischen Durchschnitt hinterherhinkt. Nun hat Finanzminister Peer Steinbrück (SPD) sogar noch die Hochschulprogramme zur Schaffung neuer Studienplätze unter Haushaltsvorbehalt gestellt.

All das zeigt: Es ist höchste Zeit, sich zu wehren! DIE LINKE unterstützt deshalb den bundesweiten Bildungsstreik. Wir hoffen auf einen bunten, lauten und kreativen Protest!

Weitere Informationen über den Bundesweiten Bildungsstreik unter:
http://www.bildungsstreik2009.de/

Advertisements