16.10.2008

Die entwicklungspolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE, Heike Hänsel sagte: „Wir brauchen einen grundlegenden Systemwechsel in der internationalen Wirtschafts- und Finanzpolitik, denn die Finanzmärkte sind verantwortlich für die fehlenden Entwicklungschancen im Süden, für Umweltzerstörung und die steigende Zahl der Hungernden. DIE LINKE fordert als erste Schritte: gerechte Handelsstrukturen statt neoliberalem Freihandel, Regulierung der Finanzmärkte, Verbot von Hedge-Fonds und der Spekulation mit Grundnahrungsmitteln sowie die Einführung einer Börsenumsatzsteuer.“

Quelle:
www.epo.de/index.php?option=com_content&task=view&id=4267&Itemid=84

Advertisements