Pressemitteilung
07.07.2008 – Heike Hänsel
EU-Ziel beim Agrosprit kippen – Agrospritimporte stoppen

„Das Agrosprit-Ziel der EU muss nun endgültig aufgegeben werden“, fordert Heike Hänsel vor der heutigen Abstimmung im Europäischen Umweltausschuss zu diesem Thema. Weiter erklärt die entwicklungspolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE:

„Nach Italien, Großbritannien und Frankreich muss nun auch die Bundesregierung vom 10-Prozent-Beimischungsziel der EU im Transportsektor Abschied nehmen. Ich appelliere auch an die Abgeordneten im Umweltausschuss des Europäischen Parlaments, die heute über das 10-Prozent-Ziel und die Nachhaltigkeitskriterien abzustimmen haben, das Beimischungsziel nicht zu bestätigen.

Die Weltbank macht den Agrosprit-Boom zu 75 Prozent für den jüngsten Anstieg der Preise für Nahrungsmittel verantwortlich. Mit ihren hohen Beimischungszielen hat die EU einen Importdruck ausgelöst, der verheerende soziale und ökologische Kosten in Entwicklungsländern wie beispielsweise Indonesien und Brasilien verursacht, wo ein Großteil der Energiepflanzen für unseren Verbrauch angebaut wird.

Das Beimischungsziel von 10 Prozent in der EU muss endgültig vom Tisch. Auch das nicht-nachhaltige deutsche Beimischungsziel muss aufgegeben werden. DIE LINKE fordert einen Importstopp für Agrosprit. Der Benzindurst in der EU muss drastisch reduziert werden, anstatt ihn aufkosten der Zerstörung von Lebensräumen im Süden zu decken.“

Advertisements