Freitag, 6. Juni 2008

entwicklungspolitik online: Enttäuschung allerorten: Reaktionen auf den UN-Gipfel zur Ernährungssicherung

„Statt wie bislang den Fokus auf den Ausbau exportorientierter Landwirtschaft zu legen, muss vor allem die Produktion für die lokalen Märkte unterstützt werden, damit dort die Abhängigkeit von Importen und damit auch die Anfälligkeit für Preisschwankungen auf dem Weltmarkt reduziert wird“, erklärte die entwicklungspolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE, Heike Hänsel. „Ernährungssouveränität muss das Ziel der Agrarpolitik und der Entwicklungszusammenarbeit sein.“

weiterlesen: epo.de/index.php?option=com_content&task=view&id=3922&Itemid=34

Advertisements